Veranstaltungen 2017

21. Februar 2017 (Dienstag)
Mo Di Mi Do Fr Sa So
5
30
31
1
2
3
5
6
6
7
8
9
10
11
12
7
13
14
15
16
17
18
19
8
20
21
23
24
25
26
9
27
28
1
2
3
4
5
Nächster Termin: 22. Februar 2017Akademische Feierstunde » Weitere Veranstaltungen »

Girls'Day 2017

„Wie schaffe ich es meinen Computer in einen Arzt zu verwandeln?“ Spannende Workshops an der DHBW Karlsruhe am 27. April 2017

(Bild: DHBW KA//DI)

Dass Technik spannend ist, erleben Mädchen am Girls’Day an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe zum Beispiel beim Lernen „Alltagsprobleme mit Informatik zu lösen“. Im Workshop werden zwei spannende  Aufgaben – eine MP3-Song-Datenbank und ein medizinisches Expertensystem – mit Hilfe logischer Programmierung gelöst. Mit diesen Aufgaben sollen die Schülerinnen ein Gefühl dafür bekommen, was sie in einem Informatikstudium erwartet und wie gerne sie sich damit auseinandersetzen. Die Aufgaben werden in einer Einführung vorbereitet, die selbständige Lösung wird betreut und die Ergebnisse werden anschließend diskutiert. Auch die Schülerin Lilith vom Gymnasium Karlsbad hat an diesem Angebot teilgenommen und berichtet hier www.girls-day.de/Maedchen/Das_war_mein_Girls_Day  (siebter Beitrag von oben), wie sie ihren Computer in einen Arzt verwandelt hat.

Workshop für Schülerinnen der Jahrgangsstufen 9 bis 12

Weitere Workshops sind:

 

Computerprogramme verändern die Welt. Aber wie entsteht eigentlich ein Computerprogramm?  

Hier lernen die Girls ein Computerprogramm zu schreiben. Unser Leben ist durchwachsen von Programmen im Privatleben und in der Arbeitswelt. Ohne den Computer wäre das Vorbereiten der Hausaufgaben oder das Verabreden mit Freunden viel aufwendiger, denn ohne den Computer würde es Wikipedia oder Facebook so nicht geben. Heute begegnet man dieser Technik in jedem Beruf. Es wird erarbeitet, wie ein Computer eigentlich funktioniert und wie man selbst Programme oder Spiele entwickeln kann.
Workshop für Schülerinnen ab Klasse 6

 

RoboGirls – Informatik mit einem mobilen Roboter 

Die Robotik ist eine faszinierende Disziplin der Informatik. Deren Funktionsweise und Programmierung werden am Beispiel von mobilen Robotern in spannenden Experimenten und Teamaufgaben den Teilnehmerinnen nahe gebracht.  Ohne Vorkenntnisse können mit dem LEGO MINDSTORM NXT System und einem PC Aufgaben unter Verwendung von Sensoren und Aktoren in einem unbekannten Gelände gelöst werden. Ergänzt wird das Angebot durch die Vorführung von interessanten Roboterexperimenten.
Workshop für Schülerinnen ab Klasse 8

  

„Geschüttelt nicht gerührt!“ – Experimentalvorlesung Strömungsmechanik 

Geklärt wird in dieser Veranstaltung auch das Geheimnis, warum 007 sein Mixgetränk so zu bereitet haben möchte. Aber eigentlich geht es um Stromschnellen in Wasser, Luft und in Eis. Prof. Dr. Dieter Fehler wird sich mit den Schülerinnen mit der Strömungsmechanik im Detail - mit der Entstehung und Auswirkung von Stromschnellen in Abhängigkeit von den jeweiligen Fluiden und Hindernissen auseinandersetzen. Sie werden Wirbelbildungen, bergauf fließendes Wasser, seltsame Wolkenformen, Riffelbildungen sowie fließende Gletscher untersuchen.

Mit vielen Experimenten zum Mitmachen - Strömungsmechanik zum Anfassen!  

Experimentalvorlesung für Mädchen ab Klasse 6

 

Der bundesweite Girls’Day ermöglicht spannende Einblicke in Naturwissenschaft, Technik und IT. Er ist das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen weltweit. Seit dem Start der Aktion im Jahr 2001 haben bereits über eine Million Mädchen zukunftsorientierte Berufe erkunden können, in denen Frauen noch unterpräsentiert sind. Viele von ihnen haben durch den Girls'Day eine Ausbildung oder einen Studiengang in ihrem Traumberuf gefunden. Und: Evaluationsergebnisse bestätigen, dass der Girls'Day positiven Einfluss auf das Image von technischen Berufen bei den Teilnehmerinnen hat. 

Auch die DHBW Karlsruhe unterstützt seit Jahren dieses Projekt und versucht  Mädchen an ein Studium und in Berufe im technischen Bereich heranzuführen. 

Alle Angebote der DHBW Karlsruhe sind auf der zentralen Website des Girls’ Days www.girls-day.de eingestellt.

Text und Fotos: DI